Wir sind Partner von:


Klosterakademie
Maria-Bildhausen:
kloster akademie
Main-Post Akademie:
main post akademie

Steigerwald-Zentrum:
steigerwald

Wohllebens-Waldakademie:
wohllebens waldakademie

Bundesverband Waldbaden:
bywa


Otmar Diez
Am Lagberg 21
97717 Sulzthal
Tel - 09704 600554

E-Mail:
service@naturschule-diez.de
www.naturschule-diez.de
   
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • (Stand: 02/2020)
 
 
  • § 1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten für alle zwischen uns
Naturschule Diez GbR,
Inhaber: Otmar Diez und Julia Erlwein,
Am Lagberg 21,
D-97717 Sulzthal
Impressum
als Veranstalter und unseren Kunden über unsere Homepage geschlossenen Verträge. Ergänzend zu den Bestimmungen dieser AGB gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als wir ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt haben.

  • § 2 Vertragsschluss / Vertragssprache / Speicherung Vertragstext

(1) Vertragsgegenstand ist die Erbringung von Dienstleistungen in Form von Seminaren und Ausbildungen entsprechend der Ausschreibung auf unserer Homepage.

(2) Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online über die Homepage www.naturschule-diez.de

Mit Betätigen des Buttons „Jetzt zahlungspflichtig anmelden“ wird das Angebot auf Erbringung einer Dienstleistung angenommen. Damit ist der Kunde an den Vertrag gebunden. Ein gegebenenfalls nach § 3 bestehendes Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.

(3) Nach Eingang der Anmeldung wird dem Kunden unverzüglich die Buchung der Dienstleistung einschließlich Übersendung dieser AGB und der Widerrufsbelehrung per E-Mail bestätigt. Eine Kopie dieser E-Mail wird auf dem Server gespeichert. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen werden diese Daten gelöscht.

(4) Für den Vertragsschluss steht dem Kunden ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

  • § 3 Widerrufsrecht / Ausschluss des Widerrufsrechts

Schließt der Kunde den Vertrag zu Zwecken, die überwiegend weder seiner gewerblichen noch seiner selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können ("Verbraucher"), steht ihm folgendes Widerrufsrecht zu:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns [Diez Otmar, Am Lagberg 21, D-97717 Sulzthal,
Tel: +49 (0) 9704 / 600554, Mobil: +49 (0)151 / 42329969, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!] mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ausschluss/ Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert.


  • § 4 Preise und Zahlungsmodalitäten

(1) Die Teilnehmergebühren auf unserer Homepage sind Endpreise für den Verbraucher. Der Gesamtpreis inklusive Umsatzsteuer wird dem Kunden auf der Bestellübersichtsseite vor Abgabe der Bestellung angezeigt.

(2) Die Teilnehmergebühren sind nach Rechnungstellung per Überweisung oder durch Barzahlung zu begleichen.

(3) Bei Ausbildungen ist die Anzahlung gemäß Rechnung 12 Wochen vor Beginn der Ausbildung fällig. Der Restbetrag gemäß Rechnung ist 4 Wochen vor Beginn der Ausbildung zur Zahlung fällig. Hierzu werden die Teilnehmer per Mail informiert.

(4) Die Kosten für An- und Abfahrt, Verpflegung und Unterkunft sind in den Teilnehmergebühren nicht enthalten.

  • § 5 Durchführungshinweise

(1) Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen ist freiwillig.

(2) Bei allen Veranstaltungen, die im Freien stattfinden, hat der Teilnehmer für wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und eine Sitzunterlage zu sorgen.

(3) Kräuterspaziergänge, Exkursionen und Teile der Ausbildungen finden auch bei Regen, nicht jedoch bei Gewitter statt.

(4) Bei den Veranstaltungen werden Pflanzen in verschiedenen Anwendungen verwendet. Für Unverträglichkeiten oder allergische Reaktionen übernehmen wir keine Haftung.

(5) Die Anleitungen des Kursleiters sind als Angebot zu sehen und sollen durch den Teilnehmer nur insoweit befolgt werden, wie es dessen physische und psychische Gesundheit und Kondition es nach eigenem Ermessen erlaubt. Auf körperliche Einschränkungen und/ oder Allergien hat der Teilnehmer hinzuweisen.

  • § 6 Unterlagen

(1) Jeder Teilnehmer erhält die Ausbildungsunterlagen in gedruckter Form.

(2) Dem Teilnehmer wird an den Unterlagen ein einfaches, zeitlich und räumlich unbeschränktes Nutzungsrecht zu eigenen privaten Zwecken eingeräumt.

(3) Der Teilnehmer ist jedoch nicht berechtigt, den Inhalt an Dritte weiter zu veräußern, zu vermieten, öffentlich zugänglich zu machen, vorzutragen, aufzuführen oder vorzuführen. Der Kunde ist ebenfalls nicht berechtigt, den Inhalt durch Bild- oder Tonträger oder auf sonstige Weise öffentlich wahrnehmbar zu machen.


  • § 7 Lösung des Teilnehmers vom Vertrag / Stornierungskosten

(1) Der Teilnehmer kann auch nach Ablauf der Widerrufsfrist jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei uns.

(2) Der Rücktritt muss schriftlich erklärt werden. Alle Seminar- und Ausbildungsunterlagen sind der Rücktrittserklärung beizufügen. 

(3) Bei Absage oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers am Tag des Veranstaltungsbeginns bzw. später wird die volle Teilnehmergebühr in Rechnung gestellt.

(4) Bei einem Rücktritt vor Kursbeginn sind die Teilnehmergebühren vollständig zu entrichten, wenn kein Ersatzteilnehmer gefunden werden kann. Bis zum Veranstaltungsbeginn kann der Teilnehmer verlangen, dass statt ihm ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag eintritt und an dem Seminar oder der Ausbildung teilnimmt.

(5) Der Veranstalter kann der Teilnahme des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Anforderungen des Seminars oder Ausbildung nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. 

 (6) Bei Abbruch der Veranstaltung durch den Teilnehmer aus Gründen, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat, ist keine Erstattung möglich.

  • § 8 Lösung vom Vertrag durch Naturschule Diez

Wir behalten uns vor, in folgenden Fällen vor Antritt des Seminars oder der Ausbildung zurückzutreten oder nach Antritt des Seminars oder der Ausbildung den Vertrag kündigen: 

(1) Bei Nichterreichen der festgelegten Mindestteilnehmerzahl, auf die in der Ausschreibung des Seminars oder der Ausbildung hingewiesen wird, kann die Veranstaltung bis 4 Wochen vor Seminar- oder Ausbildungsbeginn abgesagt werden.

In diesem Fall wird der Teilnehmer unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung des Seminars oder der Ausbildung hiervon in Kenntnis gesetzt und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zugeleitet. Der bereits gezahlte Seminar- oder Ausbildungspreis wird unverzüglich zurückerstattet.

Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers sind ausgeschlossen. 

(2) Bei Nichtzahlung der gemäß § 4 fälligen Teilnehmergebühren kann der Veranstalter vom Vertrag zurücktreten.

(3) Wenn der Teilnehmer die Durchführung des Seminars oder der Ausbildung ungeachtet einer Abmahnung des Veranstalters nachhaltig stört oder wenn er sich in solchen Maße vertragswidrig verhält, dass die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses nicht zumutbar ist, kann der Veranstalter den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist beenden.

Dies gilt auch, wenn der Teilnehmer den besonderen Anforderungen eines Seminares oder einer Ausbildung entsprechend der Ausschreibung hinsichtlich seines körperlichen Leistungsvermögens bzw. aufgrund von gesundheitlichen Beeinträchtigungen nicht entspricht.

Der Veranstalter behält in diesen Fällen den Anspruch auf die Teilnehmergebühren, die dem Betrag der für die bis zum Ausscheiden erbrachten Leistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.

(4) Wird die Durchführung der Veranstaltung durch höhere Gewalt (z.B. Wetter, Unzugänglichkeit des Orts, Erkrankung des Seminars- oder Ausbildungsleitung, o.Ä.) beeinträchtigt, behalten wir es uns vor, die Veranstaltung auch kurzfristig abzusagen oder diese dann in einem leicht geänderten Programm im Innern durchzuführen. Der Lerninhalt wird dabei weitgehend gewährleistet.

Wenn höhere Gewalt wie z.B. die dazu führen, dass das Seminar oder die Ausbildung nicht durchgeführt werden kann, erfolgt sofortige Information der Teilnehmer. Soweit der Teilnehmer Aufwendungen für Anreise/ Buchung nachweist, können diese erstattet werden. Ein hierüber hinaus gehender Anspruch ist ausgeschlossen. Muss ein Seminar oder eine Ausbildung abgebrochen werden, so wird der Betrag, der der bisher nicht erbrachten Leistung im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Leistung entspricht, erstattet.

  • § 9 Kündigung des Ausbildungsvertrages

(1) Der Ausbildungsvertrag ist nach Ausbildungsbeginn beiderseits nicht ordentlich kündbar.

(2) Das beiderseitige Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund auf Seiten des Veranstalters ist insbesondere gegeben, wenn der Teilnehmende die 
Veranstaltung nachhaltig stört, auf eine schriftliche Zahlungserinnerung keine fristgemäße Zahlung erfolgt oder Urheberrechte verletzt werden. Ein Anspruch der/des Teilnehmenden auf Erstattung bereits gezahlten Entgelts besteht in diesem Fall nicht. 

  • § 10 Haftung

(1) Wir haften dem Teilnehmer nach den gesetzlichen Vorschriften auf Schadens- und Aufwendungsersatz bei schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit sowie bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels oder einer von uns übernommenen Garantie.

(2) Wir haften ferner bei leicht fahrlässiger Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertraut und vertrauen darf. In diesen Fällen ist unsere Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens beschränkt.

(3) Im Übrigen ist die Haftung auf Schadens- und Aufwendungsersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgeschlossen.

(4) Die vorstehenden Bestimmungen gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

  • § 11 Mitwirkungspflichten 

(1) Alle Seminar- oder Ausbildungsteilnehmer sind im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. 

(2) Beanstandungen sind unverzüglich der Naturschule Diez bzw. der Seminar- oder der Ausbildungsleitung vor Ort zur Kenntnis zu geben.

  • § 12 Ausschlussfrist

(1) Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung des Seminars oder der Ausbildung sind innerhalb eines Monats nach Beendigung der Veranstaltung gegenüber der Naturschule Diez in Textform geltend zu machen.

(2) Nach Ablauf der Frist können Ansprüche nur geltend gemacht werden, wenn der Teilnehmer nachweist, dass er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert war. 

  • § 13 Anwendbares Recht

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Wenn der Kunde die Bestellung als Verbraucher abgegeben hat und zum Zeitpunkt der Bestellung seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land hat, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der getroffenen Rechtswahl unberührt.

  • § 14 Streitbeilegung

(1) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Diese finden Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/.

(2) Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren sind wir nicht bereit und nicht verpflichtet.


  • § 15 Salvatorische Klausel

Falls einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein sollten oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Lücken enthalten, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.




Muster-Widerrufsformular

An

Naturschule Diez, Inhaber: Otmar Diez und Julia Erlwein, Am Lagberg 21, D-97717 Sulzthal

(Tel: +49 (0) 9704/600554; Mobil: +49 (0) 151/42329969; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

- (bitte gebuchte Dienstleistung angeben)

- Bestellt am (*) /erhalten am (*)

- Name des/der Verbraucher(s)

- Anschrift des/der Verbraucher(s)

- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

- Datum

____________________________

 (*) Unzutreffendes streichen.

 
 
Wir benutzen Cookies
Diese Homepage verwendet Cookies, weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung